Entwicklung und Anwendung ökologischer Simulationsmodelle

Ökologische Simulationsmodelle helfen uns, ökologische Zusammenhänge und die Funktionsweise von Ökosystemen (oder Teilen davon) besser zu verstehen. In dieser Veranstaltung wollen wir uns mit der Darstellung komplexerer ökologischer Sachverhalte in dynamischen Modellen beschäftigen. Durch Modellierung mit einer graphischen Simulationsumgebung (Vensim) und einer dynamischen Programmiersprache (R) wollen wir interessante Zusammenhänge aus der Ökologie tiefer verstehen, so z.B.:

  • Populationswachstum
  • Räuber-Beute-Beziehungen
  • Ressourcenübernutzung
  • Gekoppelte dynamische Systeme (z.B. Klimawandel-Feuer-Feedbacks, Borkenkäferbefall)

Zielgruppe: Studierende im Master „Forst- und Holzwissenschaft“

Inhaltliche Voraussetzungen: keine