WZ6111 Landschaftsökologie

Inhalt:

Die Vorlesung befasst sich mit den konzeptuellen, methodischen und theoretischen Grundlagen der Landschaftsökologie. Sie betrachtet abiotische und biotische Komponenten der Landschaft und vermittelt vor allem quantitative Ansätze zur Analyse der Beziehungen zwischen Mustern und Prozessen in Landschaften. Die Vorlesung ist nach den folgenden Fragen gegliedert:

  • Wie kann man Muster in der Landschaft charakterisieren?
  • Wie entstehen Muster in Landschaften?
  • Wie entwickeln sich Landschaften?
  • Welche Bedeutung haben Landschaftsheterogenität und Muster?
  • Welche Bedeutung hat das für die Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur?

Lernergebnisse:

Nach der Teilnahme an der Vorlesung können die Studierenden biotische und abiotische Muster in der Landschaft erkennen und beschreiben sowie die Beziehungen zwischen Mustern und Prozessen in Landschaften analysieren, interpretieren und quantifizieren.